Tina Friederike Meyer

Als Försterstochter habe ich meine Jugend im Wald verbracht und dabei gelernt, auf das Kleine, Übersehene zu achten. Was wächst am Wegesrand und was zwitschert in den Bäumen, welche Spuren findet man im Wald?

Das Studium der Mathematik und der Philosophie ermöglichte mir reiche Erfahrungen in von uns Menschen konstruierten Welten. Mathematik wird durch die Fragestellung spirituell, ob die in der Mathematik betrachteten Gegenstände durch die Natur vorgegeben oder reine Gedankenexperimente sind. 

Nach 20 Jahren als Beraterin für Unternehmen und Einzelpersonen, sowie als Führungskraft, bin ich im besten Sinne unberechenbar, weil ich nicht dort suche, wo Lösungen in der Problemtrance gesucht werden, sondern konsequent da, wo sie liegen. 

Ich verbinde unverbundene Teile; die zahlengetriebene Welt mache ich reicher und lösungsorientiert; in lösungsorientierte Systeme bringe ich die Zahlen.

Mein Blick wird immer noch gelenkt durch die Erfahrungen in meiner Jugend. Noch heute erzähle ich meinem Vater von einer Reise in der Form: «Weißt Du, da zwischen Aschaffenburg und Würzburg standen wieder die Rehe an der Biegung, dieses Mal mit zwei Kitzen».  Wir sehen unsere Welt durch unseren Fokus. 

Meiner richtet sich auf Lebendigkeit.

MeineBerufserfahrung

20 Jahre in diversen Unternehmensberatungen für HR Beratung zuletzt als Führungskraft mit den Tätigkeiten:

  • Mittlerin zwischen Finance und HR, Übersetzungsleistungen und Mediation

  • Beschäftigung mit Fragen zur Führung ohne disziplinarische Verantwortung

  • Begleitung und Durchführung von Verhandlungen zwischen Betriebsrat / Gewerkschaften und Unternehmensführung

  • Kommunikation von Veränderungsprozessen in Unternehmen

  • Leitung von Großveranstaltungen

  • Durchführung von Kundenprojekten bis zur Implementierung neuer Strukturen 

Meine Fortbildungen

„Systemischen Beraterin in Organisationen“
(isb Wiesloch) 

 

„Systemischer Coach“
(isb Wiesloch) 

 

„Systemischstrukturelle Aufstellungsarbeit für Organisationen“
(SySt bei Matthias Varga von Kibed und Insa Sparrer)

„Traumata als Lerncurriculum: Vom Trauma zu befreitem, erfüllendem Leben“ 

(Milton-Erickson-Institut Heidelberg, Dr. med. Gunter Schmidt)

„Selbsthypnose und hypnosystemisches Selbstmanagement“

(Milton-Erickson-Institut Heidelberg, Dr. med. Gunter Schmidt)

 

„Optimale hypnosystemische Lebens-Balance für gesunde Sinnerfüllung & Burnout-Prophylaxe“

(Milton-Erickson-Institut Heidelberg, Dr. med. Gunter Schmidt)

„Generatives Coaching“

(Stephen Gilligan und Robert Dilts)

​„Generative Trance“

(Stephen Gilligan beim Metaforum in Abano) 

„​Improvisation (Impro) und Provokative Systemarbeit (ProSA)“
„Provokatives Coaching (ProCo), Provokativer Stil (ProSt)“

(Deutsches Institut für Provokative Therapie)
 

„Systemische Organisationsentwicklung nach Trigon und SySt® 1 und 2“

(Metaforum bei Julia Andersch und Oliver Martin)

 

„Soma – körperzentrierte Traumarbeit“

(Marcelo Muniz im Witra)

 

„PSI – Theorie“

(Julius Kuhl im Metaforum) 

„PSI und ZRM – Grundkurs“

(Giovanna Eilers beim Metaforum)

 

„Aufstellung Ich – Selbst“

Siegfried Essen im CoreWork Institut)

 

Meine Ausbildung

„Diplom Mathematikerin an der Georg-August-Universität Göttingen“ mit Nebenfach Philosophie

Und ansonsten

. Lebe ich in fester Partnerschaft

. Betreibe ich einen Garten mit dem Ziel der Selbstversorgung (wovon ich noch ein ganzes Stück entfernt bin)

. Habe ich mehrmonatige Fahrradtour durch den Süden Deutschlands gemacht

. Und habe ich jahrelang Fußball gespielt