Projektmanagement

Wie können Projekte so gestaltet werden, dass die Mitarbeiter*innen ihr volles Potential ausschöpfen können und Projekte dadurch zur Wertschöpfung im Unternehmen beitragen?

Integriertes Projektmanagement (IPM) verbindet die Entwicklung der Organisation, des Teams und der Individuen mit klassischem Projektmanagement. Damit erhöht es die Erfolgschancen.

Neben den klassischen Elementen des Projektmanagements (Phasen, Meilensteine, Methoden, Dokumentation etc.) beantwortet IPM folgende Fragen:
 

  • Welche Wechselwirkungen entstehen zwischen Projekt und der Organisation und welche Entwicklungschancen ergeben sich daraus (Organisationsentwicklung)?
     

  • Welche Art und Weise der Zusammenarbeit braucht das Projekt (Teamentwicklung, neue Arbeitsformen) und wie gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen Projekt und Linie (Konfliktmanagement)?
     

  • Was geschieht mit den neu erworbenen oder weiterentwickelten Kompetenzen der Projektmitarbeiter und wie können diese für das ganzen Unternehmen kapitalisiert werden (Personalentwicklung)?
     

Dies alles hinterlegt mit fundierten Theorien und erprobten Konzepten.

Und was ist, wenn das Projekt noch agil ausgerichtet sein soll?

 

Dann nimmt man das hinzu! 

Mein Modell für AGIL ist: Die Führung übernimmt die in der Situation jeweils kompetenteste Person und die anderen gehen in die (Kontrollfunktion zur) Prozessbegleitung, wohlwollend und unterstützend.

  • A für Anwesend • Austausch • Agil • Ausnahme • Authentizität • Anpassung • Aufgaben • Antwort auf die Frage nach der Übernahme von Verantwortung • Abgesang • Abhängigkeit • Alleskönner • Allheilmittel • Allumfassend • Atemberaubend • Aufbruchstimmung • Augenblick • Abwehr • Änderung
     

  • G für Genuss • Gemeinsam • Gestalten • Größe • Genial • Großherzigkeit • Großzügigkeit • Gastfreundlich • Gedankenspiel • Gegenwind • Geistesblitz • Gelassen • Gemeinschaftserlebnis • Grenzgänger • Großartig  
     

  • I für Intention • Inhalt • Irrwege • Intelligenz • Interesse, Immergleich • Intensiv • Ideal • Innehalten • Integer • Im Spüren der eigenen Wirksamkeit • Immerweiter • Insellösung • Im Vorwärtsgehen inperfekt
     

  • L für Langsamkeit • Leistung • Langeweile • Leichtigkeit im Umgang mit Unfertig • Unperfekt und dem Denken aus dem Jetzt • Lebensfreude • Leuchtturmprojekt • Liebäugeln

 

Meinen Neffen, 8 Jahre alt, habe ich gebeten, seinen Berufswunsch zu malen. Er will Kapitän werden. Sein Schiff soll so groß sein, dass sogar ein Hubschrauber darauf landen kann. 

Was braucht mein Neffe, wenn er seine Vision erreichen will? Einen festen Stand, einen gesunden Magen, Führungskompetenz, Risikobereitschaft, Abenteuerlust und immer wieder die Neugierde auf andere Länder, andere Menschen und andere Kulturen. Eine passende Beschreibung für die Haltung auf dem Weg zum Ziel.
 

Ich unterstütze Sie: 

  • Auf der Suche nach dem Sinn und den Träumen. 
     

  • Bei der Verwandlung von hinderlichen Glaubenssätzen in Ressourcen.
     

  • Bei der Suche nach hilfreichen Strategien.
     

  • Beim Innehalten und der Betrachtungen des Jetzt und Hier.

 

Dazu arbeite ich mit Aufstellungen, generativem Coaching und diversen anderen Methoden.

 

Gut zusammenarbeitende Teams wuppen eine Menge Aufgaben gemeinsam. Durch aktiv gestaltete Teamentwicklung erhält man engagierte Teammitglieder und so eine Menge Arbeit erledigt. 

 

Teamentwicklung heißt für mich:

Die Teammitglieder erkennen Unterschiedlichkeiten und setzten sie im Interesse des Unternehmens ein. Dieser Prozess, in dem aus Unverständnis und aus Befremden eine bereichernde Ergänzung wird, ist eine Entdeckungsreise. 

Alle im Team lernen voneinander, motivieren sich gegenseitig und wachsen gemeinsam an den Aufgaben. Und man kann auch mal ausruhen. 

Mit den Modellen von Trigon, dem Wissen über Konfliktdeeskalation und anderen Modellen begleite ich Teams in diesem Prozess.